Multifunktionale Küchenmaschinen auf dem Vormarsch

Beitrag aus der Rubrik Kochtipps

Wer häufiger kocht, denkt auch über das Zeit sparen dabei nach. Gerade multifunktionale Küchenmaschinen können uns beim Zubereiten von Speisen gut unterstützen. Einige haben sogar eine Kochfunktion.

Zu einer Küchengrundausstattung gehören meist einige Schüsseln und Rührlöffel. Manchmal sogar ein elektrischer Schneebesen oder ein Zauberstab zum Pürieren von Gemüse. Wer sich gerade erst einrichtet hat sie meist noch nicht, eine Küchenmaschine, die gleich mehrere Aufgaben abdeckt. Wer aber regelmäßig kocht oder kochen muss, denkt bald über das Thema Zeit sparen beim Kochen nach. Und Zeit sparen heißt in der Küche die richtige Gerätschaft einsetzen. Das fängt mit einem wirklich scharfen Messer zum Gemüse schneiden an und hört vielleicht bei einer Küchenmaschine auf, die ausgestattet mit entsprechenden Computerprogrammen uns beim Kochen aktiv unterstützen (ja, die Rede ist vom Thermomix).

Zwischen scharfen Messern und Kochcomputern liegt ein weites Feld an einfachen Küchenhelfern aber auch multifunktionalen Küchenmaschinen, die längst nicht mehr als ungeliebte Weihnachts-Notgeschenke in irgendeiner versteckten Ecke aufbewahrt werden, sondern die eben unseren Alltag erleichtern. Denn wer gesund und genussvoll kochen möchte, Rezepte ausprobiert wie die von kochen-mit-genuss.org oder auf dieser Seite hier, macht das eben lieber und mit Spaß, wenn die Arbeit leicht von der Hand geht.

Multifunktional dank Aufrüstung

Warum multifunktonale Küchengeräte immer beliebter werden, hängt auch damit zusammen, dass wir in der Küche ja gerne experimentieren und uns nicht festlegen lassen. Waren es früher spezielle Gerätschaften wie zum Beispiel eine Nudelmaschine oder ein Brotbackautomat, sollen Küchenmaschinen heute gleich mehrere Zubereitungsarten oder Rezeptgruppen abdecken. Einige der neuen Küchenmaschinen kommen mit einem Basisgerät, dessen starker Motor mit Aufsetzen eben auch noch für andere Arbeiten in der Küche genutzt werden kann. Diesen Weg geht zum Beispiel der US-amerikanische Hersteller KitchenAid mit seinen unverwechselbaren Küchenmaschinen. Rühren und Teig kneten geht mit dem Basismodell. Wer mehr möchte, kann Gemüse reibe, Nudelmaschine oder auch einen Fleischwolf anbauen und ebenso einfach wieder abbauen, wenn kein Fleisch mehr zu wolfen, Nudeln zu machen oder Gemüse zu zerkleinern ist. Ein Kochprogramm sucht man hier aber vergebens, man ist weiterhin auf Rezepte angewiesen. Auch Wiegen muss man immer noch selbst.

Küchenmaschinen erleichtern uns die Arbeit.

Eine solche Lösung findet sich auch in meinem Haushalt wieder und ich bin damit sehr zufrieden. Das Basisgerät ziert als kleiner Blickfang die Küche und kommt zum Pizzateig kneten sehr regelmäßig zum Einsatz und in der Weihnachtszeit war das Gerät unverzichtbar beim Kekse backen (Haselnussmakronen und Schwarz-Weiß-Gebäck. Die Zusatzgeräte sind schnell montiert und ebenso schnell wieder verstaut. Allerdings kostet jedes Zusatzgerät auch wieder Geld und so kommt auch hier bald eine kleine Summe zusammen.

All-In-One Zerkleinern und Kochen mit einem Gerät

Einen Schritt weiter gehen Küchenmaschinen, die als echte Allrounder beinahe alles an sonstigen Kochgerätschaften (insbesondere die mit Stromanschluss) überflüssig machen und zwar die Geräte, die eben gleich noch mit einer Kochfunktion daher kommen. Ein Vorreiter auf diesem Gebiet, das Original aller Küchenmaschinen, die auch noch kochen können, ist sicherlich der Thermomix. Dieser hat allerdings auch seinen Preis, mehr als 1000 Euro muss man dafür auf den Tisch blättern. Kein Wunder, dass der Markt längst auf die neue Beliebtheit solcher kochenden Küchenmaschinen reagiert hat und es auch preisgünstige Alternativen anderer Hersteller gibt. Ein kleines Computerprogramm nimmt einen dann beim Kochvorgang an die Hand, jetzt 20 Gramm Salz einfüllen, nun bitte die Sahne dazu, jetzt die gewaschenen Karotten und am Ende bekommt man eine leckere Sauce oder Suppe. Bei einigen dieser Kochcomputer kann man sogar noch wählen, wie weit die Suppe denn bitte püriert sein soll. Nur abschmecken muss man noch. Wer einen solchen hat, insbesondere das Original, freut sich. Wer keinen hat, lästert, dass dies ja kaum noch etwas mit Kochen zu tun hat.

Welche Küchenmaschine sollte man haben?

Küchengeräte helfen uns beim genussvollen und auch gesundem Kochen!

Auch bei Küchenmaschinen gilt häufig: Kann eine wirklich alles, kann sie das meiste nicht unbedingt immer gut. Wer nur ab und an ein wenig Fleisch zerkleinern möchte, ist mit einem Fleischwolfeinsatz meist gut bedient. Wer in der Grillsaison hingegen fast täglich Hamburger komplett selber machen möchte, braucht eher etwas Standfestes, Solides, dass auf seine Aufgabe spezialisiert ist. Wer sowieso kein Gemüse mag, wird seine Abneigung sicherlich nicht ablegen, nur weil das neue Gerät diese in Bruchteilen von Sekunden zerkleinert. Sicherlich spielt auch das vorhandene Budget eine Rolle, denn ein Thermomix kostet nun mal Vierstellig, Gebraucht sind diese Geräte nur selten zu bekommen. Nicht umsonst bezeichnete der Spiegel den Thermomix auch schon als neuen Luxus in Deutschlands Küche und widmete dem Gerät gleich eine Spiegel TV Reportage zum Thema Thermomix.

Woran beim Kauf orientieren?

Wer sich einen Thermomix anschaffen möchten, sollte die Gelegenheit nutzen, wenn diese Geräte bei einer öffentlichen Vorführung vorgestellt werden. Da man diese nicht im Einzelhandel, sondern nur bei einem Vertreter der herstellenden Firma kaufen kann, gehört die Präsentation des Gerätes praktisch zum Kaufprozess hinzu. Nicht immer muss es aber der Rolls Royce unter den Küchenmaschinen mit Kochfunktion sein, und zum Glück hat sich längst auch die Stiftung Warentest mit der Thermomix-Konkurrenz beschäftigt. Stiftung Warentest zu Küchenmaschinen mit Kochfunktion. Bei diesem Testbericht wurde nicht nur Probegekocht, sondern auch die Lautstärke, die Handhabung und ganz wichtig die Reinigung bewertet. Denn was nutzt eine Küchenmaschine, die alles kann, die man aber nie nutzt, weil die Reinigung einen halben Tag in Anspruch nimmt? Schließlich sind Küchenmaschinen so beliebt, weil sie uns Zeit beim Kochen ersparen sollen. Zeit, die wir nicht gerade beim Putzen wieder verlieren möchten.

Multifunktion gegen Spezialgeräte

Auch wenn man ein Multifunktionsgerät im Hau stehen hat, sollte man die Spezialgeräte nicht vergessen. Ein Stabmixer püriert ein paar Karotten, Kartoffeln, Ingwer und Gewürze zuverlässig und mit wenigen Handgriffen auch zu einer guten Suppe. Und das ohne große Gerätschaft in die Kocharena zu schicken. Das gleiche gilt auch für Tätigkeiten wie Brot backen oder Joghurt bereiten. Meine oben erwähnte KitchenAid kann zum Beispiel ganz hervorragend Gemüse in Scheiben schneiden oder zerkleinern und kommt zum Beispiel auch gerne zum Einsatz, wenn es Kartoffelpuffer gibt. Eine halbe Gurke in Scheiben schneiden für einen Gurkensalat, die Aufgabe übernimmt dann aber doch besser mein scharfes Messer.

Zum Thema notwendige Küchenuntensilien: Küchenuntensilien Prokrastination.

 drucken Drucken mit Bild | Drucken ohne Bilder
Google + | Twitter | Facebook | Pinterest

Über mich

Fragen zum Rezept Küchenmaschinen

Fragen, Anregungen, Hinweise zu diesem Rezept?





Neue Rezepte mit Bild

Surf-&-Turf-Spieße

Surf-&-Turf-Spieße

Surf and Turf, die Verbindung von Landtier und Meerestier, diesmal in Form von Rinderfilet und Garnelen und das aufgespießt und vom Grill. Surf-&-Turf-Spieße
Gegrillter Lachs mit Zitrone und Basilikum

Gegrillter Lachs mit Zitrone und Basilikum

Lachsfilet vom Grill aufgepeppt mit Zitronenscheiben und leckerem Basilikumöl. Einfacher und leckerer Fisch vom Grill. Gegrillter Lachs mit Zitrone und Basilikum
Gegrillte Süßkartoffeln mit Dip

Gegrillte Süßkartoffeln mit Dip

Es müssen nicht immer nur Folienkartoffeln vom Grill sein. Ebenfalls lecker schmacken diese Süßkartoffeln mit dem passendem Dip. Gegrillte Süßkartoffeln mit Dip

Gefüllte Tomaten Caprese

Gefüllte Tomaten Caprese

Salat Caprese ist eigentlich ein Salat aus Tomaten, Mozzarella und Basilikum. In diesem Fall kommt der Salat als gegrillte Tomate auf den Tisch. Gefüllte Tomaten Caprese
Eiskaffee Rezept

Eiskaffee Rezept

Gerade im Sommer ein erfrischender Klassiker ist Eiskaffee. Hier mehrere Rezept Variationen für das leckere, erfrischende Getränk mit Kaffee (oder Espresso). Eiskaffee Rezept
Tiramisu Rezept

Tiramisu Rezept

Einfaches Rezept für ein leckeres Tiramisu. Der Dessert Klassiker aus Italien mit Löffelbiskuit, Mascarpone und Kaffee. Tiramisu Rezept




Kochrezepte Inhaltsverzeichnis:

[A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [Q] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [Z]

Herzogin.de bei Google+ |

Neues aus der Welt des Kochens

Grillereignisse 2018, News 1.2.2018
Grillen bei der Fußball-EM 2016, News 8.5.2016
Herzogin.de im neuen Design, News 5.12.2013
Adventsgedicht, News 2.12.2013
Adventszeit beginnt, News 29.11.2013