Kokosmakronen - Rezept für saftige Makronen aus Kokos

Rezept gehört zu: Weihnachten | Backen |

Kokosmakronen sind der Klassiker zu Weihnachten. Diese saftigen und einfachen Kokosmakronen schmecken aber das ganze Jahr. Lecker Backen mit Kokosraspeln. Besonders saftig werden diese Makronen durch die Art der Zubereitung, dafür wird der Zucker vor dem Backen geschmolzen.

 drucken Drucken mit Bild | Drucken ohne Bilder

Rezept Kokosmakronen

Zutaten Kokosmakronen

3 Eiweiß (von mittelgroßen Eiern)
200 Gramm Kokosraspeln
180 bis 200 Gramm Zucker (je nachdem, wie süß man die Makronen eben mag)
1 Prise Salz

und wer auf Nummer sicher gehen will, dass die Makronen nicht am Papier hängen bleiben braucht noch Backoblaten

Benötigt wird:

Backofen, Herd
Spitztülle oder Gefrierbeutel oder zwei kleine Löffel
mittelgroßer Topf
Kochlöffel
Backpapier
Zubereitungszeit:
Zubereitungsart: Backen
Schwieriges Rezept? mittel
Saison: Weihnachten

Kokosmakronen Rezept mit Anleitung und Bildern zur Zubereitung.Kokosmakronen Rezept mit Anleitung und Bildern zur Zubereitung.

Man nehme einen Topf und gebe darein die Kokosraspeln und den Zucker. Dazu eine Prise Salz und das (noch ungeschlagene) Eiweiß.

Zubereitung des Teigs für die Kokosmakronen im Topf. So sieht es zu Beginn aus.
Dann den Topf auf den Herd stellen und die Platte anmachen. Mittlere Stufe reicht für den Beginn. Anfangen die Kokos-Zucker-Ei-Masse gut mit einander zu verühren. Ziel ist es, durch das Rühren auf der heißen Herdplatte die Masse auf 50 bis 60 Grad Celsius zu erhitzen. Der Zucker sollte dabei schmelzen, das Eiweiß aber natürlich nicht stocken.

Tipp für die Zubereitung: Lieber mit etwas weniger Hitze anfangen und immer wieder prüfen, wie heiß die Kokosmasse ist. Es sollte heiß an den Fingern werden, man sollte sich diese dabei aber natürlich nicht verbrennen.

Nach einer gewissen Zeit sollte aus der Masse im Topf ein klebrig-süßer Kokosteig werden. Bei Bedarf etwas (ein bis zwei Löffel Wasser dazugeben). Der Teig sollte zäh, auf gar keinen Fall flüssig werden, schließlich sollen daraus noch Kokoshäufchen auf dem Backblech gebildet werden.

Den Topf vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

Und so soll der Teig für die Kokosmakronen dann nach langem Rühren aussehen. Dick und zäh.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mit zwei kleinen Löffeln Kokosmakronen formen und darauf setzen. Entweder direkt auf das Backpapier oder auf jeweils eine Oblate.

Im auf 190 Grad vorgeheizten Backofen etwa zwölf bis 15 Minuten backen lassen. Dabei zum Ende der Backzeit auch die Farbe der Makronen kontrollieren. Werden die Makronen zu dunkeln lieber die Temperatur etwas reduzieren und zwei Minuten länger im heißen Ofen lassen.

Die Kokosmakronen sollten durch diese Zubereitung im heißen Topf nach dem Backen innen richtig schön saftig bleiben. Die Zubereitungsart mit dem Topf hört sich komplizierter an als sie ist. Es ist genauso einfach wie bei anderen Kokosmakronenrezepten. Der Teig verdirbt auch nicht, wenn man es beim heiß werden lassen eher langsam angehen lässt und immer wieder prüft, ob man die richtige Temperatur erreicht hat. Die Temperatur sollte keinesfalls über 60 Grad steigen.

Verfeinern der Kokosmakronen

Kuvertüre aus dunkler Schokolade im Wasserbad schmelzen. Die Kokosmakronen teilweise eintauchen und auf einem Gitter abtropfen und auskühlen lassen.

Man kann natürlich den Teig auch mit etwas Zimt oder Vanillezucker verfeinern.

Kokosmakronen-Pralinen

Leckere Kokosmakronen.
Auch lecker und sehr fein: Den Teig nach dem Rühren auf dem heißen Herd nicht sofort weiterverarbeiten sondern erst abkühlen lassen. Mit nicht zu nassen Händen dann aus dem Kokosteig kleine Kugeln formen (etwa zwei Zentimeter Durchmesser) und in groben Kokosraspeln wälzen. Wie oben im Rezept für die Kokosmakronen im Backofen (aber ohne Backoblaten) ausbacken lassen.

Kokosmakronen sind das Weihnachtsgebäck schlecht hin. Allerdings lassen sich diese leckeren Kokoshäufchen aus dem Backofen auch so einfach und schnell herstellen, dass man sie durchaus auch mal frisch zum Kaffee reichen kann.

Haltbarkeit der Kokosmakronen

Wie alle Weihnachtsplätzchen bewahrt man die Kokosmakronen am besten in einer verschließbaren Blechbüchse auf. Die einzelnen Lagen Makronen dabei mit Backpapier trennen. Die Makronen halten sich so circa zwei Wochen.

 

Fragen zum Rezept Kokosmakronen

Fragen, Anregungen, Hinweise zu diesem Rezept?





Neue Rezepte mit Bild

Surf-&-Turf-Spieße

Surf-&-Turf-Spieße

Surf and Turf, die Verbindung von Landtier und Meerestier, diesmal in Form von Rinderfilet und Garnelen und das aufgespießt und vom Grill. Surf-&-Turf-Spieße
Gegrillter Lachs mit Zitrone und Basilikum

Gegrillter Lachs mit Zitrone und Basilikum

Lachsfilet vom Grill aufgepeppt mit Zitronenscheiben und leckerem Basilikumöl. Einfacher und leckerer Fisch vom Grill. Gegrillter Lachs mit Zitrone und Basilikum
Gegrillte Süßkartoffeln mit Dip

Gegrillte Süßkartoffeln mit Dip

Es müssen nicht immer nur Folienkartoffeln vom Grill sein. Ebenfalls lecker schmacken diese Süßkartoffeln mit dem passendem Dip. Gegrillte Süßkartoffeln mit Dip

Gefüllte Tomaten Caprese

Gefüllte Tomaten Caprese

Salat Caprese ist eigentlich ein Salat aus Tomaten, Mozzarella und Basilikum. In diesem Fall kommt der Salat als gegrillte Tomate auf den Tisch. Gefüllte Tomaten Caprese
Eiskaffee Rezept

Eiskaffee Rezept

Gerade im Sommer ein erfrischender Klassiker ist Eiskaffee. Hier mehrere Rezept Variationen für das leckere, erfrischende Getränk mit Kaffee (oder Espresso). Eiskaffee Rezept
Tiramisu Rezept

Tiramisu Rezept

Einfaches Rezept für ein leckeres Tiramisu. Der Dessert Klassiker aus Italien mit Löffelbiskuit, Mascarpone und Kaffee. Tiramisu Rezept




Kochrezepte Inhaltsverzeichnis:

[A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [Q] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [Z]

Herzogin.de bei Google+ |

Neues aus der Welt des Kochens

Grillen bei der Fußball-EM 2016, News 8.5.2016
Herzogin.de im neuen Design, News 5.12.2013
Adventsgedicht, News 2.12.2013
Adventszeit beginnt, News 29.11.2013
Hühnersuppe im Winter gut gegen Erkältung, News 29.11.2011