Weihnachtsbäckerei - Kekse richtig aufbewahren

Beitrag aus der Rubrik Haushaltstipps

Wie bleiben knusprige Kekse der Weihnachtsbäckerei lange frisch und knackig? Am besten bewahrt man die leckeren Weihnachtsplätzchen in einer gut verschließbaren Blechdose auf. Tipps zur Aufbewahrung. Damit die Kekse lange halten.

Kekse richtig aufbewahren

Es gibt Menschen, die machen sich um die richtige Lagerung in der Weihnachtsbäckerei wenig Sorgen, denn schließlich überleben mancherorts richtig lecker gebackene Kekse und Plätzchen selten die Zeit über das Abkühlen hinaus. Wie man Zimtsterne, Maronen oder andere Weihnachtsplätzchen richtig aufbewahrt, ist für diese Keksliebhaber daher eher uninteressant.

Wer aber einen gewissen Vorrat backt und gerne in der gesamten Weihnachtszeit leckere Plätzchen vorrätig haben möchte, kommt um die richtige Aufbewahrung nicht herum.

Wie lagert man Zimtsterne und Co. nun aber richtig?

Kekse gehören in die Keksdose auch zu Weihnachten
Wenn knusprige Plätzchen länger an der frischen Luft sind, dann werden sie weich und schmecken vor allem nicht mehr frisch. Weiches Gebäck wie Lebkuchen hingegen neigt dazu knochenhart zu werden, was ebenfalls nicht mehr besonders gut schmeckt.

Richtig lagern in der Keksdose

Plätzchen gehören daher am besten in eine Blechdose bzw. Keksdose oder in eine gut verschließbare Keramikdose bzw. einen Tontopf. Kommt noch ein Stück Apfel mit hinzu, bleiben insbesondere Makronen schön lecker frisch. Denn diese sollen ja ihren weichen Kern behalten. Daher schwören hier einige Weihnachtsbäcker auch auf die Aufbewahrung in einer gut verschließbaren Plastikdose. Andere bewahren Kokosmakronen und Co. hingegen in einer Blechdose auf und legen diese vorher noch mit Alufolie bzw. Frischhaltefolie aus, quasi als doppelten Schutz gegen das Austrocknen.

Kekse richtig auskühlen lassen

Kekse knusprig lagern
Ganz wichtig ist, dass die Kekse bzw. das Weihnachtsgebäck vor dem Umzug in die Blechdose ganz ausgekühlt sein muss. Am besten packt man pro Dose nur eine Sorte Kekse oder trennt zumindest verschiedene Kekssorten mit einer Lage Backpapier oder Butterbrotpapier von einander ab. Allerdings gehören stark gewürzte Kekse, zum Beispiel Gewürzplätzchen getrennt aufbewahrt.

Lebkuchen richtig aufbewahren

Lebkuchen sollte wirklich gut abgekühlt sein. Frisch kommt er daher nicht in die Dose. Am besten ist es, in erst nach zwei Tagen in eine luftdicht verschließende Blechdose zu geben. Diese Dose mit Pergamentpapier auslegen und den Lebkuchen einschichten. Die Lebkuchenlagen jeweils mit Pergamentpapier trennen. Eine Woche lang sollte die Dose nicht ganz verschlossen gelagert werden, erst dann die Dose fest verschließen. So hat der Lebkuchen noch die Möglichkeit sein Aroma voll zu entfalten. Sollte der Lebkuchen dennoch hart werden, ein Stück Apfel mit in die Dose packen. Das Stück Apfel muss allerdings alle zwei Tage ausgetauscht werden. Statt Apfel geht auch Orangen- oder Mandarinenschale (ungespritzt). Allerdings erhält der Lebkuchen dann ein fruchtiges Aroma. Wer seinen Lebkuchen geschmacksneutral aufbewahren möchte, kann diesen auch mit einer Brotscheibe lagern. Allerdings muss auch diese unbedingt alle zwei Tage ausgewechselt werden ansonsten droht der Schimmelpilz!

Und wie lange halten Kekse?

Schwarz-Weiß Gebäck und andere trockene Gebäcksorten wie Vanillekipferl aber auch Heidesand und Spitzbuben halten sich drei Wochen, Zimtsterne können sogar vier Wochen gelagert werden. Lebkuchen sind echte Haltbarkeitsmeister, werden sie nicht vorher verputzt und richtig gelagert, hält diese Dauerbackware drei bis vier Monate.

Makronen richtig lagern
Schaumgebäck und Makronen halten nicht so lange, sie sollten entweder in der Weihnachtszeit immer wieder nachgebacken werden oder erst kurz vor dem Fest hergestellt werden. Da Makronen eher weich richtig gut schmecken, müssen diese in besonders gut verschließbaren Blechdosen aufbewahrt werden. Hier hilft auch ein Stück Apfel, Kokosmakronen und Co. frisch zu halten.

Tipp: Kekse lassen sich auch einfrieren

Übrigens lassen sich Kekse auch hervorragend einfrieren. Vorsichtig in Gefrierbeutel verpackt halten die Kekse so zwei, drei Monate.

 drucken Drucken mit Bild | Drucken ohne Bilder
Google + | Twitter | Facebook | Pinterest

Über mich

Fragen zum Rezept

Fragen, Anregungen, Hinweise zu diesem Rezept?





Neue Rezepte mit Bild

Surf-&-Turf-Spieße

Surf-&-Turf-Spieße

Surf and Turf, die Verbindung von Landtier und Meerestier, diesmal in Form von Rinderfilet und Garnelen und das aufgespießt und vom Grill. Surf-&-Turf-Spieße
Gegrillter Lachs mit Zitrone und Basilikum

Gegrillter Lachs mit Zitrone und Basilikum

Lachsfilet vom Grill aufgepeppt mit Zitronenscheiben und leckerem Basilikumöl. Einfacher und leckerer Fisch vom Grill. Gegrillter Lachs mit Zitrone und Basilikum
Gegrillte Süßkartoffeln mit Dip

Gegrillte Süßkartoffeln mit Dip

Es müssen nicht immer nur Folienkartoffeln vom Grill sein. Ebenfalls lecker schmacken diese Süßkartoffeln mit dem passendem Dip. Gegrillte Süßkartoffeln mit Dip

Gefüllte Tomaten Caprese

Gefüllte Tomaten Caprese

Salat Caprese ist eigentlich ein Salat aus Tomaten, Mozzarella und Basilikum. In diesem Fall kommt der Salat als gegrillte Tomate auf den Tisch. Gefüllte Tomaten Caprese
Eiskaffee Rezept

Eiskaffee Rezept

Gerade im Sommer ein erfrischender Klassiker ist Eiskaffee. Hier mehrere Rezept Variationen für das leckere, erfrischende Getränk mit Kaffee (oder Espresso). Eiskaffee Rezept
Tiramisu Rezept

Tiramisu Rezept

Einfaches Rezept für ein leckeres Tiramisu. Der Dessert Klassiker aus Italien mit Löffelbiskuit, Mascarpone und Kaffee. Tiramisu Rezept




Kochrezepte Inhaltsverzeichnis:

[A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [Q] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [Z]

Herzogin.de bei Google+ |

Neues aus der Welt des Kochens

Grillen bei der Fußball-EM 2016, News 8.5.2016
Herzogin.de im neuen Design, News 5.12.2013
Adventsgedicht, News 2.12.2013
Adventszeit beginnt, News 29.11.2013
Hühnersuppe im Winter gut gegen Erkältung, News 29.11.2011